Zum Nachlesen: LIVEBLOG von den beiden Berliner CSDs: Was ist da falsch gelaufen?

Zu welchen CSD soll man heute gehen? Ich weiss es doch auch nicht. Also mache ich einen Selbstversuch und schau mich mal so um. Hier im LIVEBLOG von beiden CSDs könnt Ihr mir dabei jetzt folgen.

(Mal sehen, was das wird. Mein erster Versuch einer solche Live-Aktion war jedenfalls ziemlich turbulent: Versuch eines Live-Blogs aus dem CSD-Forum“)

BEGRIFFSKLÄRUNG:

Da ich versuche, von unterwegs mit dem iPad-Mini zu bloggen, muss ich mit den Buchstaben geizen. Ohne damit eine Wertung vorzunehmen, heisst hier deshalb ab sofort:

„CSD 1“: Der „alte“ CDS, also der, der jetzt doch nicht Stonewall heissen will und vom Berliner CSD e.V. verstanstaltet wird (geplanter Start 12:30 Kurfürstendamm / Bleibtreustrasse; Ende und Bühne: 17:00 vor der Siegessäule)

„CSD 2“: Der „neue“ CSD der sich im Streit mit dem CSD e.V. gegründet hat, und dem sich viele Institutionen wie die AIDS-Hilfe und die politischen Parteien angeschlossen haben. (geplanter Start 12:00 Uhr vor der Botschaft Ugandas, Ende und Bühne: Motz- / Ecke Eisenacher Strasse, also vor dem „Toms“)

STRECKENVERLAUF beider Paraden ist hier aufgezeigt.

LIVEBLOG:

3 “Kommentare ”

  1. …ich war weder auf dem einen noch auf dem anderen csd, habe aber einen teil per lifestream auf dem rbb verfolgt.
    ich bezweifle start dass es nächstes jahr nur noch einen csd geben wird, ich halte überhaupt nichts vom AB, dieses wurde wegen der umbennung gegründet, der name stonewall wurde letztlich nicht genutzt, da hätte man die parade auch absagen können/müssen.
    enttäuscht bin ich von wowereit, er hätte vermitteln können u. müssen, außerdem erwarte ich von einem -schwulen- bürgermeister dass er entweder auf beiden csd´s ne rede hält oder auf gar keinem!
    ich habe letztlich den eindruck dass das AB nur seine interessen durchsetzen wollte, es ging denen nie um eine sog. „community“, es wurde zur persönlichen hetzjagd.
    wie dem auch sei, ich werde auch im nächsten jahr keinen csd besuchen u. damit mach ich die kiste zu.

  2. vielen dank für die gute berichterstattung, genau wie du im post von 18.06 uhr schreibst siehts aus, der feind ist der andere csd, das finde ich total schlimm.
    ich garantiere dir dass das AB jetzt erstmal in noch mehr größenwahn verfällt u. – unverschämte – forderungen stellt, ihr ziel wird es sein den antichristen -robert kastl- zu fall zu bringen, sie werden keine ruhe geben.
    es wird sicher zu noch mehr streit kommen, jetzt had das AB blut geleckt u. merkt nicht wie es von den parteien instrumentalisiert wird, es sind blind vor lauter hass.
    es gibt in berlin so viel schwules elend wo sich jeder engagieren könnte, aber was tut man hier? nix!
    ich finde es auch eine frechheit dass überall erzählt wird dass die ganze community gegen eine umbennung war, mir war das unfassbar egal u. den berlinbesuchern sicher auch, denn die wollen nur ein nettes WE in der hauptstadt mit ner parade verbringen. und die berichterstattung hielt sich heute fast ausschl. an das thema „warum 2 csd´s“….

  3. Lieber Peter, auf deinen Kommentar möchte ich dir ein paar Zeilen schreiben.

    Als erstes, persönliche Angriffe auf eine Person gehen gar nicht! Robert Kastl als Anti-Christ zu bezeichnen ist nicht im Aktionsbündnis geboren worden, und wurde auch nie so genutzt!
    Die Interessen der „Community“ die das Aktionsbündnis mit Nachdruck über eine eigene Demonstration verfolgen wollte waren die Beschlüsse des CSD-Forums auf denen die Aussetzung des Stonewall-Konzept´s gefordert wurden, diese umfassen allerdings nicht nur die Umbenennung. Das ist leider immer nur darauf herabgesetzt worden, das Konzept umfasst aber wesentlich mehr.
    Was irgendwelchen Größenwahn angeht kann ich dich auch dahingehend beruhigen, das Aktionsbündnis gibt es de facto nicht mehr! Das Aktionsbündnis war einzig und alleine für eine Demonstration für 2014 gegründet worden und hat seine Arbeit nun eingestellt.
    Nun warten wir alle auf die kommenden Gespräche im Herbst und freuen uns auf -EINEN- „großen“ CSD in 2015.

hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.