BILD versaut schwulen „Tatort“ – Sex

Gestern habe ich mir die Produktionspremiere des nächsten Berliner Tatorts angeschaut, weil ich zur Ausstrahlung am 5. Juni etwas in diesem Blog schreiben möchte.

Ja, es gibt eine schwule Sexszene mit dem männlichen Hauptdarsteller (Mark Waschke als Kommissar Karow) .

Und ja:  Es ist wunderbar gelöst. Vielleicht so wunderbar und vorbildlich normal, wie es  bisher noch nie in einem deutschen Hauptabend-Krimi zu sehen war.

Und deswegen erübrigt sich eine Frage völlig:

„Warum zeigt der zuständige „Rundfunk Berlin Brandenburg“ (RBB) das Treiben so freizügig?“

Gestellt wurde sie natürlich trotzdem. Natürlich von BILD.

Und weil diese Frage keine ernstgemeinte Frage ist, sondern der Versuch, etwas infrage zu stellen, das (zumindest  wenn man schwulen und Hetero-Sex genauso skandalös, bzw. genauso wenig skandalös findet), eigentlich keine Frage ist, also genau deshalb hat der rbb der BILD diese Frage: Einfach nicht beantwortet.

Und weil in diesem Blog so viel über Medien gemeckert wird , und weil es ja so wichtig ist, auch darauf hinzuweisen, wie es richtig laufen kann mit Homosexualität in den Medien:

Ein Lob an den rbb. Sie haben es nicht nur geschafft, einen klasse Tatort zu drehen, der auch eine gute schwule Geschichte hat. Der Sender hat auch verstanden, was zu einer guten schwulen Geschichte dazu gehört: Dass das Schwulsein (und dazu gehört auch das explizit Schwule an einer Sexszene) keine Attraktion ist. Und erst recht keine, mit der man einen Film bewirbt. Chapeau! ♦

Zur Ausstrahlung am 5. Juni gibt es hier mehr zum neuen Berliner Tatort „Wir – Ihr – Sie“.

Übrigens: Die TV-Krimi-„Homo-Zählung“ wird bald aktualisiert. Bitte helft mir, eine Auflistung aller deutschen TV-ErmittlerInnen zu erstellen:

Alles klar Herr Kommissar? Auf zur Krimi- und Homozählung!

Über das obsessive Verhältnis der BILD  zu Homosexualität und Homosexuellen gibt es in diesem Blog ein eigenes Archiv.

2 “Kommentare ”

  1. Vielen Dank – mal wieder! Ich war gestern auch in der Premiere und mir ging es genau wie Dir, als ich die wirklich saudämliche BILD-Nachricht las …

  2. Hahaha… ja, das ist eben „unser“ bigottes Schmierblatt BLÖD. Über freizügige Darstellung anderer meckern, gleichzetig aber auf dem eigenen Klopapier gleich auf Seite 1 ständig nackte Frauenbrüste ins Gesicht springen.

hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.