Das Berliner CSD-Motto 2015: „Wir sind alle anders. Wir sind alle gleich.“

Heute Abend ist es wieder soweit. Im Rahmen des „CSD-Forums“ soll heute das Motto für den diesjährigen Berliner Christopher Street Day festgelegt werden. Im letzen Jahr war diese Veranstaltung der Auftakt für den sogenannten „CSD-Streit“, der die Berliner Szene in unerbittliche Grabenkämpfe führte, die sich inhaltlich kaum nachvollziehen liessen.

Ich habe in diesem Blog mehrmals beschrieben, wie wenig ich das Auswahlverfahren für geeignet halte, den bestmöglichen Claim zu ermitteln. Und wie problematisch ich die Veranstaltungsform „CSD-Forum“ als Entscheidungsgremium finde, wenn es den CSD-Machern (wie im letzen Jahr) nicht gelingt,  die Themenfindung innerhalb der Szene inhaltlich und verfahrensmäßig einzubinden.

In diesem Jahr scheint das anders zu sein. Erstens ist es gelungen, sich auf ein wirklich brennendes Thema (wenn nicht sogar das brennendste Thema) der Community der LGTBI*-Community zu verständigen: „Vielfalt“.

Und zweitens stehen diesmal eine ganze Reihe akzeptabler Motto-Vorschläge (insgesamt sind es 46) zur Auswahl, so dass man sich weder auf eine Verlegenheitslösung verständigen muss, noch eine Einigung nur noch durch die Zusammenlegung mehrerer nicht mehrheitsfähiger Claims zu einem völlig unsinnigen Wörtermonstrum erreichen muss.

Es sieht also tatsächlich so aus, als ob das diesjährige CSD-Team die Szene wieder zusammen bringen kann. Dazu sollten wir alle beitragen. Und da mir im letzten Jahr vorgeworfen wurde, die Entwicklung kritisch zu begleiten, ohne eigene Vorschläge gemacht zu haben (was ich anders sehe, aber lassen wir das …), möchte auch ich mal was zur Diskussion stellen und einen Claim-Vorschlag zum Thema „Vielfalt“ beisteuern. Ich habe gelesen, dass die Einreich-Frist schon abgelaufen ist. Aber vielleicht geht da ja noch was.

Mein Vorschlag für das Motto des Berliner CSD:

„Wir sind alle anders. Wir sind alle gleich.“

Und jetzt ihr!

NACHTRAG: (21:17) Das CSD-Forum hat meinen Vorschlag eben tatsächlich gewählt, er ist also nun offizielles Motto des Berliner Christopher Street Days 2015.

(Nach dieser Entscheidung habe ich auch die Überschrift dieses Beitrages geändert. Die ursprüngliche Version lautete: „Abstimmung über das Berliner CSD-Motto 2015: Mein Vorschlag“)

Mehr zum Thema aus diesem Blog:

Liveblog von den Berliner CSDs 2014. Was ist da falsch gelaufen?

Kritik des „CSD-Forums“ im letzten Jahr

Beitrag von 2013, in dem das Verfahren der Motto-Findung erklärt wird

Zur Eskalation des „CSD-Streits“ im letzten Jahr

 

 

 

Kommentar fuer “Das Berliner CSD-Motto 2015: „Wir sind alle anders. Wir sind alle gleich.“

  1. Lieber Johannes! Ich hätte „Vielfalt statt Einfalt“ gewählt. Das blöde am gewählten Motto ist das gleiche Problem wie schon bei den Frauen! Es geht darum, in der Vielfalt gleichWERTIG zu sein! Es geht darum, den ganzen Gedanken fertig zu formulieren! 😉
    Das ewige Gesülze, warum Frauen wie Männer und Tunten wie Ledermacker sein sollen können wir uns damit sparen!

hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.